Auslegungsunterlagen zum Bebauungsplan "Äußerer Berg" in Reckenneusig

Bekanntmachung

- Förmliche Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB -

Der Stadtrat der Stadt Baunach hat am 05.11.2019 gemäß (gem.) § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) die Aufstellung des Bebauungs- und Grünordnungsplanes (BBPs/GOPs) mit der Bezeichnung

„Äußerer Berg“

beschlossen. Der Geltungsbereich des BBPs/GOPs liegt vollflächig in der Gemarkung (Gmkg.) Reckenneusig, wird

im Norden       durch die Grundstücke mit den Flur - Nummern (Fl.-Nrn.) 49/14 (Privatgrundstück mit Wohngebäude, Nebenanlagen, Gartenflächen), 49/15 (Straße An der Höhe) und 49/1 (neue Fl.-Nr. 49/36, Grün-/Wiesenfläche mit Gehölzbestand),

im Süden        durch die Grundstücke mit den Fl.-Nrn. 273 (Hohlweg/Kellergasse, mit Gehölzbestand) und 314 (neue Fl.-Nr. 695, Straße „An der Höhe“) und 315 (neue Fl.-Nr. 695, Privatgrundstück, Straße An der Höhe, Feldweg),

im Westen       durch die Grundstücke mit den Fl.-Nrn. 275 (Grün-/Wiesenfläche mit Gehölzbestand), 314 (neue Fl.-Nr. 695, Straße „An der Höhe“) und 315 (neue Fl.-Nr. 695, Privatgrundstück, Straße „An der Höhe“, Feldweg) sowie

im Osten         durch das Grundstück mit der Fl.-Nr. 49/1 (neue Fl.-Nr. 49/36, Grün-/Wiesenfläche mit Gehölzbestand)

begrenzt und umfasst gemäß der aktuellen, amtlichen, digitalen Flurkarte voll- oder teilflächig (TF) folgende Grundstücke der Gmkg. Reckenneusig:

Fl.-Nr. 273 (TF), 274, 314 (TF), 315 TF)

Im Bereich Reckenneusig erfolgt derzeit durch das Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken (Bamberg) ein Flurbereinigungsverfahren (Verfahrenskennzahl 289091, Verfahren Priegendorf) mit der vorläufigen Besitzeinweisung. Auf Grundlage der vorläufigen Besitzeinweisung beinhaltet der Geltungsbereich zukünftig folgende Grundstücke der Gmkg. Reckenneusig voll- bzw. teilflächig:

Fl.-Nrn. 274, 695 (TF)

Es ist beabsichtigt, das Plangebiet als „Allgemeines Wohngebiet“ gem. § 4 Abs. 1 und Abs. 2 Baunutzungsverordnung, als öffentliche Straßenverkehrsfläche gem. § 9 Abs. 1 Nr. 11 BauGB, als Flächen für die Abwasserbeseitigung mit der Zweckbestimmung „Private Retentions-/ Regenrückhaltezisternen“ gem. § 9 Abs. 1 Nr. 14 BauGB und als private Grünfläche gem. § 9 Abs. 1 Nr. 15 BauGB zu entwickeln.

Das Bauleitplanverfahren wird gem. § 13 b BauGB (Einbeziehungen von Außenbereichsflächen) in Verbindung (i. V. m.) § 13 a Abs. 2 Nr. 1 BauGB i. V. m. § 13 Abs. 2 und Abs. 3 BauGB im beschleunigten Verfahren durchgeführt. Demnach gilt, dass von der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, von dem Umweltbericht nach § 2 a BauGB, von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, sowie von der zusammenfassenden Erklärung nach § 10 a Abs. 1 BauGB abgesehen werden kann und vorliegend abgesehen wird. § 4 c BauGB (Überwachung) ist gleichfalls nicht anzuwenden. Dieser Hinweispflicht wurde hiermit nachgekommen.

Der Planentwurf in der Fassung vom 07.07.2020 wurde von der Ingenieuraktiengesellschaft Höhnen & Partner aus Bamberg ausgearbeitet. Der Planentwurf bestehend aus der Planurkunde und der Planbegründung (inkl. Anlage 1: 14. Änderung/Berichtigung Flächennutzungs- und Landschaftsplan; Anlage 2: Dokumentation artenschutzrechtliche Bestandsbegehungen) jeweils in der Fassung vom 07.07.2020 liegt in der Zeit vom

24.07.2020 bis 04.09.2020

im Verwaltungsgebäude der Verwaltungsgemeinschaft Baunach (Bamberger Straße 1, 96148 Baunach, 1. Obergeschoss, Zimmer Nr. 13) zu den allgemein bekannten Dienst-/Öffnungszeiten öffentlich aus und kann dort von jedermann eingesehen werden. Eine vorhergehende telefonische Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 09544/299-17 ist erforderlich und wird erbeten. Zusätzlich werden die vorgenannten Auslegungsunterlagen sowie diese Bekanntmachung auch auf der Internetseite der Stadt Baunach online/digital zur Einsichtnahme zur Verfügung gestellt.

Während der vorgenannten Auslegungsfrist können von jedem bei der Stadt Baunach Anregungen und/oder Bedenken zum BBP/GOP schriftlich oder mündlich zur Niederschrift vorgebracht werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den BBP/GOP unberücksichtigt bleiben, wenn die Stadt Baunach den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des BBPs/GOPs nicht von Bedeutung ist.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGV) i. v. m. § 3 BauGB und dem BayDSG. Stellungnahmen ohne vollständige Absenderangaben erhalten keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.